Was ist Streitkultur?

Wir leben in einer Zeit, wo Gespräche schnell ihr Ende finden, sobald bestimmte Differenzen z.B. politischer Natur auftauchen – oder Fahrt aufnehmen auf eine Weise, als ob sich zwei voll aufgedrehte Lautsprecher gleichsam gegenüberstehen: „Die Leute hören nicht zu, sie laden nach.“ schreibt William Isaacs in seinem Buch „Dialog als Kunst gemeinsam zu denken“.
Wir laden ausnahmsweise mal nicht nach, sondern dazu ein, Erlebnisse und Erfahrungen zu diesem Thema zu teilen – schmerzhafte ebenso wie ermutigende! Lasst uns im Sinne von Isaacs z.B. gemeinsam darüber nachdenken, was dafür sprechen könnte, trotz aller Zumutung miteinander im Gespräch zu bleiben – und was uns dabei helfen könnte.

Dialog unter freiem Himmel ist ein Kreisgespräch, versehen mit ein paar einfachen Kommunikationsregeln, die sicherstellen sollen, dass alle Gedanken Raum bekommen und allen Teilnehmenden zugehört wird – eventuell ist allein schon das eine besondere Erfahrung! Uns interessiert in erste Linie gute Gesprächskultur. Wir erforschen, was geschieht, wenn Phänomene wie Ringen ums Wort, Monologisieren oder anderen Personen „die Welt erklären“ mehr oder weniger außen vor bleiben.

Die Einladenden erklären zu Beginn die Regeln und den Ablauf, bringen spannende Fragen ein und begleiten den Austausch im Sinne von Hüter:innen eines guten Dialogs. Pünktliches Kommen sowie Bleiben bis zum Schluss sind erwünscht.

  • Wir treffen uns am Dienstag, den 24. Mai 2022 von 19:00 bis 20:30 Uhr.
  • Wir starten auf der Peißnitz auf der Wiese bei Wiederholds Biergarten.
  • Jede:r Interessierte ist herzlich willkommen.

Was war das – und was haben wir daraus gelernt?

Der Dialog unter freiem Himmel findet wieder statt und stellt dieses Mal die Frage nach dem eigenen Erleben und Verarbeiten an einem Punkt, an dem es für viele so aussieht, als sei der Corona-Krisen-Zyklus im Rückgang begriffen. Wir laden ein, uns gegenseitig teilhaben zu lassen an persönlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Aha-Effekten der zurückliegenden zwei Jahre. Natürlich laden wir auch dazu ein, gemeinsam darüber nachzudenken, was das für die Bewältigung künftiger Krisen bedeuten könnte, sei es nun auf der individuellen oder auf der kollektiven Ebene.

Dialog unter freiem Himmel ist ein Kreisgespräch, versehen mit ein paar einfachen Kommunikationsregeln, die sicherstellen sollen, dass alle Gedanken Raum bekommen und allen Teilnehmenden zugehört wird – eventuell ist allein das schon eine besondere Erfahrung! Uns interessiert in erste Linie gute Gesprächskultur. Wir erforschen, was geschieht, wenn Phänomene wie Ringen ums Wort, Monologisieren oder anderen Personen „die Welt erklären“ mehr oder weniger außen vor bleiben.

Die Einladenden erklären zu Beginn die Regeln und den Ablauf, bringen spannende Fragen ein und begleiten den Austausch im Sinne von Hüter:innen eines guten Dialogs. Pünktliches Kommen sowie Bleiben bis zum Schluss sind erwünscht.

  • Wir treffen uns am Dienstag, den 26.April 2022 von 19:00 – 20:30 Uhr.
  • Wir starten auf der Peißnitz auf der Wiese bei Wiederholds Biergarten.
  • Jede:r Interessierte ist herzlich willkommen.
  • Wie immer hier noch eine Notfallnummer für organisatorische Widrigkeiten: +4915731640161

Sprachlos war gestern!? Dialog unter freiem Himmel bei den Bildungswochen gegen Rassismus

Ein „lockerer“ rassistischer Spruch hier, ein antisemitischer Witz da – wir sind ja unter uns und wissen, wie´s gemeint ist, oder? Rassismus-erfahrene und -sensibilisierte Menschen verspüren in solchen Situationen oft Unbehagen, finden aus verschiedenen Gründen jedoch nicht zur Sprache. Beim Dialog unter freiem Himmel erklären wir nicht nach Expert:innenart, „wie´s geht“, sondern kommen ins Gespräch über unsere Erlebnisse und über unser Erleben. Beim Teilen persönlicher Erfahrungen, beim Zuhören und gemeinsamem Nachdenken ergeben sich mitunter Aha-Effekte oder Momente von Ermutigung.

Dialog unter freiem Himmel ist ein Kreisgespräch, versehen mit ein paar einfachen Kommunikationsregeln, die sicherstellen sollen, dass alle zu Wort kommen und allen zugehört wird – eventuell ist allein das schon eine besondere Erfahrung! Die Einladenden erklären zu Beginn die Regeln und den Ablauf, bringen spannende Fragen ein und begleiten den so entstehenden Austausch im Sinne von Hüter:innen eines guten Dialogs. In diesem Sinne sind auch pünktliches Kommen sowie Bleiben bis zum Schluss erwünscht.

  • wann: 15.3.2022, 19:00 – 20:30 Uhr
  • wo am Peißnitzhaus – bitte Ausschilderung zur Veranstaltung am Eingang beachten!

DialogSpaziergang Nr. 16

Liebe Dialogfreund*innen,

wir laden zum 16. DialogSpaziergang ein: Was bedeuten 2 Jahre Corona und die aktuelle 4. Welle für euch?

Kommt am Dienstag, 23.11.20121, genau um 19:00 zum Haupteingang der AOK im Robert-Franz-Ring 14. Trefft einen anderen Menschen und geht mit ihm 45 Minuten spazieren.

Wenn ihr wollt, probiert folgendes: Die erste Person erzählt 10 Minuten lang, was ihr wichtig ist. Die zweite Person hört nur zu (auch wenn der ersten Person mal 2 Minuten nichts einfällt), danach fasst sie 5 Minuten zusammen und berichtet, was sie gehört hat. Danach tauscht ihr die Rollen. Tauscht euch zum Abschluss über euren Spaziergang aus.

Wenn ihr Lust auf eine zweite Runde habt, seid genau um 19:45 wieder am Ausgangspunkt.

P.S.: Aufgrund der aktuellen Coronalage wechseln wir vom Kreisgespräch wieder zum Spaziergang.

Ist Sisyphos immer noch glücklich?

© Bubo bubo / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0

Albert Camus schreibt in seinem Essay „Der Mythos des Sisyphos“ aus dem Jahr 1942 über das Absurde:

„Dieses Universum, das [nun] keinen Herrn mehr kennt, kommt ihm weder unfruchtbar noch wertlos vor. Jeder Gran dieses Steins, jedes mineralische Aufblitzen in diesem in Nacht gehüllten Berg ist eine Welt für sich. Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“

Was kann uns diese Sichtweise heute noch geben, in einer Zeit des Aufbegehrens gegen die Verhältnisse, die den Klimakollaps bewirken?

  • Wir treffen uns am Dienstag, den 26. Oktober 2021 von 19:00 – 20:30 Uhr.
  • Wir treffen uns an einer Feuerschale in der Wegscheiderstraße 12 in Glaucha
  • Jede_r Interessierte ist herzlich willkommen.
  • Wie immer hier noch eine Notfallnummer für organisatorische Widrigkeiten: +4915731640161

Im Sinne eines gelingenden Dialoges bitten wir um pünktliches Kommen und um Präsenz bis zum Schluss (Ende 20:30 Uhr). Wir empfehlen darüber hinaus, sich mit den hier veröffentlichten Dialogregeln und Hintergrundinformationen vertraut zu machen.

Dialog – Nach der Wahl

Was bewegt euch 2 Tage nach der Bundestagswahl? Oder war dieses Ereignis völlig belanglos? Welche Rolle spielen die Parlamentswahlen für euch?

  • Wir treffen uns am Dienstag, den 28. September 2021 von 19:00 – 20:30 Uhr.
  • Wir starten auf der Peißnitz auf der Wiese bei Wiederholds Biergarten.
  • Jede_r Interessierte ist herzlich willkommen.
  • Wie immer hier noch eine Notfallnummer für organisatorische Widrigkeiten: +4915731640161

Im Sinne eines gelingenden Dialoges bitten wir um pünktliches Kommen und um Präsenz bis zum Schluss (Ende 20:30 Uhr). Wir empfehlen darüber hinaus, sich mit den hier veröffentlichten Dialogregeln und Hintergrundinformationen vertraut zu machen.

Was ist ein gutes Gespräch

  • Workshop „Was ist Dialog?“: 17 – 18.30 Uhr / Dialog unter freiem Himmel „Was beschäftigt dich?“: 19 – 20.30 Uhr
  • 16. September 2021
  • Volkspark, Schleifweg 8a

Ich habe keine Lehre, aber ich führe ein Gespräch.“

… schrieb der Philosoph Martin Buber und plädierte damit im Sinne seiner Dialogphilosophie für das Wagnis einer rückhaltlosen Begegnung im Gespräch.

  • Worin besteht das Geheimnis lebendiger und achtsamer Gesprächskultur in Gruppen?
  • Welches sind die philosophischen und spirituellen Quellen jener Art von Dialog, in dem wirkliches Zuhören und Sprechen von Herzen stattfinden?
  • Welche „Werkzeuge“ helfen uns dabei, den Boden für eine solche Gesprächsqualität zu bereiten?

Probieren Sie im Workshop Übungen zu dialogischen Fähigkeiten aus, nehmen Sie teil am anschließenden Kreisgespräch und machen Sie Ihre Erfahrungen mit Qualitäten wie „Verlangsamung“, „Annahmen in der Schwebe halten“ oder „gemeinsames Denken“.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist empfehlenswert, jedoch keine notwendige Voraussetzung.

Unsere Veranstaltung findet im Rahmen der „Langen Wochen der Nachhaltigkeit“ statt.

Dialog – Gewaltfreie Aktion

Warum beteiligen wir uns (nicht) an gewaltfreien Aktionen, um die Gesellschaft in Richtung Nachhaltigkeit zu bewegen?

  • Wir treffen uns am Dienstag, den 13. Juli 2021 von 19:00 – 20:30 Uhr.
  • Wir starten auf der Peißnitz auf der Wiese bei Wiederholds Biergarten. Bringt euch was zum Sitzen auf der Wiese mit.
  • Jede_r Interessierte ist herzlich willkommen.
  • Wie immer hier noch eine Notfallnummer für organisatorische Widrigkeiten: +4915731640161

Im Sinne eines gelingenden Dialoges bitten wir um pünktliches Kommen und um Präsenz bis zum Schluss (Ende 20:30 Uhr). Wir empfehlen darüber hinaus, sich mit den hier veröffentlichten Dialogregeln und Hintergrundinformationen vertraut zu machen.

DialogSpaziergang Nr. 15

Liebe Dialogfreund*innen,

wir laden zum 15. DialogSpaziergang ein.

Kommt am Dienstag, 29.6.20121, genau um 19:00 zum Haupteingang der AOK im Robert-Franz-Ring 14. Trefft einen anderen Menschen und geht mit ihm 45 Minuten spazieren.

Wenn ihr wollt, probiert folgendes: Die erste Person erzählt 10 Minuten lang, was ihr wichtig ist. Die zweite Person hört nur zu (auch wenn der ersten Person mal 2 Minuten nichts einfällt), danach fasst sie 5 Minuten zusammen und berichtet, was sie gehört hat. Danach tauscht ihr die Rollen. Tauscht euch zum Abschluss über euren Spaziergang aus.

Wenn ihr Lust auf eine zweite Runde habt, seid genau um 19:45 wieder am Ausgangspunkt.

P.S.: Dies wird der vorerst letzte Spaziergang. Danach gibt es wieder Kreisgespräche.

 

Erdfest

Im Rahmen der Erdfest-Initiative 2021 laden wir ein zum Dialog unter freiem Himmel auf einer Wiese am Saaleufer bei Trotha:

„Welche Hoffnungen und Wünsche für die Erde werden wach, wenn wir uns mit der lebendigen Mitwelt als Teil unseres Selbst verbinden?“

Dieser Frage wollen wir nachgehen und auf diese Weise Ideen für ein enkeltaugliches Leben Raum geben.

Zeit: Sonntag, 20. Juni 2021, 15.00 bis 16.30 Uhr

Ort: Wiese am Saaleufer am Ende der Pfarrstraße in Halle-Trotha